Winfried Koczy

Winfried Koczy | Kempten | Geschweißte Bilder und Skulpturen


„Koczy gelingt es, das nicht Sichtbare sichtbar zu machen.“
(Dr. Friesen , Kunsthistorikerin)

Es ist die Reinkarnation des Abfallmaterials, es wird beseelt, wiederbelebt und in eine andere Dimension gebracht, eine Metamorphose, die im Endstadium Charaktereigenschaften, wie Hass, Freundschaft und Nähe zum Vorschein bringt.

Bilder sind wie Personen, absolut schweigsame Personen, zu denen man wie zu Menschen einen Zugang finden kann. Dieser Prozess geht meist sehr rasch, emotional wird blitzschnell die Verbindung zum Gegenüber eingeschätzt. Bei den Bildern von Winfried Koczy ist es besonders deutlich. Aus den Werken selbst blickt uns die Persönlichkeit direkt ins Auge. Von diesen Gesichtern geht eine hohe Faszination aus, die uns gebannt in ihren Blick zieht. Jetzt haben wir also als Gegenüber diese verschwiegenen Persönlichkeiten und haben angesichts dieser Kunstwerke die Gelegenheit, die uns die abgeschirmte museale Räumlichkeit schützend bietet, diesen Moment des Hinüberfühlerls auszudehnen, auszukosten.


Vita Winfried Koczy
geboren 1956 in Regensburg
Studium der Kunsterziehung in München
1993 entstanden die ersten geschweißten Bilder
Winfried Koczy ist Hauptschullehrer; lebt und arbeitet in Kempten im Allgäu

Viele Bilder von Winfried Koczy befinden sich in privatem und öffentlichem Besitz im In- und Ausland. Der Künstler kann auf etwa 60 Einzelausstellungen zurückblicken. Zahlreiche Werke wurden in Zeitungen, Zeitschriften und im Fernsehen veröffentlicht.


Arbeiten von Winfried Koczy in der Galerie Liebau:
Ausstellung "Skulpturensommer 2013" | 12. April bis 20. Oktober 2013